Filmpräsentationen der 1abc

In den heurigen ersten Klassen war die Aufregung groß und spürbar, als die Kinder die Nachricht bekamen, dass sie im Rahmen des Deutschunterrichts einen Film ansehen durften und diesen dann vor der gesamten Klasse vorstellen konnten. Die Kinder der 1abc haben diese für sie doch ungewöhnliche und herausfordernde Deutschaufgabe mit Freude angenommen und konnten mit ihren Auftritten, neben der Stärkung der Präsentationsfähigkeit und Persönlichkeit, auch das Gefühl einmal im Rampenlicht zu stehen, genießen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie das Ganze abgelaufen ist, möchte nun eine Schülerin erzählen:

 

"Ich möchte euch heute gerne etwas über die Filmpräsentation, die wir in der 1.Klasse der Musik-Mittelschule Weiz gestalten durften, erzählen. Für die Filmpräsentation bekamen wir in der Schule ein Blatt, auf dem stand, was wir machen mussten. Danach hatten wir zwei Tage Zeit unserem/r Deutschlehrer/in mitzuteilen, über welchen Film wir unsere Präsentation halten werden. Nachdem wir den Film angeschaut haben, hatten wir die Wahl, ob wir unsere Präsentation in Form eines Plakates oder in Form einer Power Point gestalten wollten. Eine Power Point, ist eine Präsentation, die man über einen Computer gestaltet und die man dann groß auf unserer Leinwand sieht. An dem Tag, an dem wir unseren Film vorstellten, mussten wir uns vor die Klasse stellen und präsentieren. Nach den Rückmeldungen unserer Klassenkammeraden/innen, wurden wir von unseren/r Deutschlehrer/innen für den Inhalt, das Sprechen und für den gesamten Auftritt benotet. Im Übrigen waren die Filmpräsentationen etwas, bei dem man auch sehr viel Spaß haben konnte."

 

(Maja Kristandl, 1b)