*** Montag, 18.12.2017: 1ab - Adventsingen im Volkshilfeheim Weiz von 10.35 Uhr - 13.10 Uhr  *** Donnerstag, 21.12.2017: 2ab - Weihnachtsspiel "Auf der Suche nach Weihnachten" um 19.00 Uhr im Europasaal  ***

Adventkranzsegnung

Bei der Adventkranzsegnung, bei der heuer die Gottesmutter Maria im Mittelpunkt stand, stellten sich die 1ab Musikklassen unter der Leitung von Traude Trieb und Heike Vorraber erstmals der Schulgemeinschaft musikalisch vor.

 

 


 

 

 

Mit dem Lied "Ein Licht im Advent" begrüßten die SchülerInnen der 1ab Klassen die zahlreichen Eltern und Verwandten und ihre MitschülerInnen bei der Adventkranzsegnung, die Sieglinde Kogler-Sobl und Maria Binder im Religionsunterricht vorbereitet hatten, im Europasaal. Bei der Betrachtung des Bildes "Hortense von Gelmini Christi Geburt" äußerten die SchülerInnen der 4b Klasse ihre Gedanken zum Bild und regten die Zuhörerschaft zum Nachdenken an. (Bildbetrachtung siehe unten)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kaplan Deogratias Ntikazohera griff in seiner Predigt den Gedanken auf, in der Adventzeit in sich zu schauen, bewusst auf Handy-, Fernseh- und Computerzeit zu verzichten und sich für sich und andere Menschen mehr Zeit zu nehmen. Bei den Fürbitten zündeten die SchülerInnen die Lichter an den Adventkränzen der Klassen an und sprachen die Bitten für Unterdrückte, Arme, Kranke, Überforderte, in Not Geratene u. a. aus. Mit "Peace in my heart", "Gott ist ganz leise" und "Jesus Christ, you´re my life" schafften die 1ab Klassen einen feierlichen musikalischen Rahmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem von allen gemeinsam gesungenen "Vater unser" segnete Kaplan Deogratias Ntikazohera die Adventkränze, die in der Adventzeit Licht in die Klassen bringen werden.

 

 

Bildbetrachtung:  „Christi Geburt“ v. Hortense von Gelmini

Wir, die 4b, haben uns in Religion Gedanken gemacht zu dem Bild. Diese Gedanken wollen wir mit euch teilen.

  1. Frage: Was ist zu sehen?

-         In der Ecke sind helle/gelbe Farbspritzer

-         Im gelben Strahl ganz links ist ein Kreuz zu sehen

-         Oben ist das Bild hell, nach unten hin wird es immer dunkler

-         Das Bild ist in weiß, schwarz, gelb und blau gehalten

-         Da ist ein Schwung; Bewegung im Bild; schaut aus wie eine Spirale

-         Im Zentrum stehen 2 Spiralen; da ist eine kleine Spirale in der Großen.

 

  1. Wir versuchen eine Interpretation. Was könnte mit dem Bild ausgedrückt werden?

-         Die zwei Spiralen schauen aus wie Wesen

-         Das Blaue schaut aus wie ein Fluss

-         Fluss kann auch meinen „schickt dich auf Reisen“

-         Oder, das da hinten ist ein reißender Fluss, das Böse?

-         Die weiße Spirale ist schützend um die kleine Spirale

-         Die weiße könnte Maria sein und drinnen der kleine Jesus

-         Der gelbe Strahl wird die Zwei beschützen

-         Der Strahl ist wie eine Sonne die wärmt

-         Biblisch glaub ich, geht es um die Geburt Jesus

-         Es ist wie in dem Lied: Da berühren sich Himmel und Erde….

 

  1. Welche Stimmung od. welches Gefühl verbindest du mit dem Ausdruck des Bildes?

-         Liebe, Sicherheit, Geborgenheit

-         Verzweiflung und Hoffnung

-         Eine Mischung aus Angst und trotzdem Sicherheit

-         Man ist nie allein – Gott beschützt

-         Lebendig sein