***  Sprechstunden der Direktion in den Hauptferien: Montag, 02.09.2019 - Mittwoch, 04.09.2019 jeweils von 09.00 Uhr - 11.00 Uhr  ***

 


Tagebuch der Italienreise 4c

Ja, da haben wir wohl alle unsere 4c beneidet, als sie in den Bus gestiegen ist, um Richtung Bella Italia zu einer Sommersportwoche in Lignano aufzubrechen. Trostpflaster für die Daheimgebliebenen: das Reisetagebuch von Sophie Reiser, gleichzeitig Sophies Abschlussarbeit als Infonautin:

 

 

Montag, 24. Juni 2019:

 

Heute hat unsere Italienreise begonnen. Nach einer 5-stündigen Busfahrt sind wir um 12 Uhr in Lignano angekommen und sofort an den Strand spaziert. Danach haben wir uns bei einer köstlichen Pizza gestärkt, um danach bei 30 Grad unsere erste sportliche Aktivität zu absolvieren: Mit Sophie, Silke und Laura haben wir ein "Beachrace" in Angriff genommen, dafür sind wir gelaufen, haben geworfen und sind gesprungen. Die andere Gruppe hat das "Super XL Brett" kennengelernt. Am Abend haben wir in Ruhe die weitläufige und top ausgestattete Anlage ausgekundschaftet und auch schon eine erste Shopping-Tour unternommen. Um 23 Uhr war dann Nachtruhe.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dienstag, 25. Juni:

 

Wir, die 4-er-Gruppe haben uns heute aufs Wasser gewagt und zwar in einem Kanu, während die anderen zum Wasserholen eingeteilt waren. Danach gab es noch weitere Aktivitäten wie Beach Rugby, Surfen oder auch Hip Hop. Wer jetzt glaubt, dass wir am Abend fix und fertig von der vielen Bewegung waren, der täuscht. Wir durften nämlich die Stadt erkunden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mittwoch, 26.Juni:

 

Wir haben den Tag voller Energie mit Zumba begonnen. Danach ging es zum Italienischkurs, dort lernten wir die Zahlen von 1 bis 20. Danach standen Surfen und ein Selbstverteidigungskurs auf dem Programm. Nach einer weiteren Lektion Italienisch konnten wir bereits ein Eis bestellen, was wir natürlich auch gemacht haben und danach hieß das Motto: Ab in die Stadt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Donnerstag, 27. Juni:

 

Das war ein cooler Tag, auch wenn die Sonne vom Himmel brannte und es wieder sehr heiß war. Die Hitze kann einem aber gar nichts anhaben, wenn man in einem Wasserparadies unterwegs ist wie wir. Wir besuchten nämlich das Aquasplash. Dort gab es Rutschen und Badespaß ohne Ende, wir haben den Eintritt voll ausgekostet und sind bis 16 Uhr geblieben. Nach dem Abendessen haben wir dann noch eine Disco unsicher gemacht.

 

 

 

 

 

Was für ein Urlaub!

 

Was für ein Spaß!

 

 

 

 

 

Ciao und mille grazie,

 

Eure Sophie R.